Tragehilfen Tragen

ISARA – The One

 Ich bin #ISARAbrandAmbassaor – also Markenbotschafter. Für 3 Monate darf ich so viel und oft über ISARA schreiben, wie ich möchte. Ein Teil der Zeit ist schon um und aufgrund der Erkältungszeit bin ich bisher zu nichts gekommen. Nun meine ersten Eindrücke zur Trage.

Das Auspacken hat großen Spaß gemacht. Die Trage ist liebevoll verpackt und es lag sogar ein freundlicher Gruß bei. Vielen Dank dafür!

ISARA – The One ist ein Fullbuckle, der ab Geburt genutzt werden kann und laut Hersteller die gesamte Tragzeit hindurch passt. Tatsächlich lassen sich Rückenteil und Steg sehr weit stufenlos verkleinern. Das Rückenteil hat hierfür ein Paar Schnallen, der Steg lässt sich mit Klett am Bauchgurt einstellen. Ein weiteres Paar Schnallen (oft „Stillschnallen“ genannt) ermöglicht die Anpassung der Trage an größere oder kleinere Tragende. Die Schnallen am Bauchgurt sowie an den Schultergurten sind durch Gummis gesichert, sodass selbst bei versehentlicher Öffnung dieser keine Gefahr für das Baby entsteht, da die Gummis ein Abrutschen der Gurte verhindern. Die Trage ist leicht angelegt und auch recht schnell eingestellt. Die Möglichkeit, die Träger am Bauchgurt zu befestigen, gibt es leider nicht. Dafür lassen sich die gut gepolsterten Träger kreuzen, was für den einen oder anderen Tragenden bequemer sein kann. Ich habe es ausprobiert und durchaus für gut befunden. Da die Schnallen sehr nah am Rückenpanel angebracht sind, lassen sie sich auch gut vorn schließen, wenn hinten die Träger gekreuzt wurden.

Ich habe „The One“ nun mehrfach – auch länger – mit meinem Tragling von reichlich einem Jahr, Größe 86 und etwa 10kg getestet. Ich muss leider zugeben, dass ich einfach kein Typ für Fullbuckle bin. Ich empfinde die Träger als unangenehm, meist scheuert das Gurtband an meinen Armen oder im Bereich der Rippen beim Tragen auf dem Rücken. Vorn ist die Trage für mich dagegen wirklich bequem, auch ohne gekreuzte Träger.

Ich bin mir sicher, dass die Tragehilfe für viele Eltern passt – für mich eben nicht. Ich nehme mir aber vor, sie noch mit meinem großen Tragling (Größe 104, bald 4 Jahre) zu testen. Für größere Kinder werden extra zwei stegverbreiternde Stoffstücke mitgeliefert. Fotos und mein Fazit zum Tragen größerer Kinder in der ISARA The One gibt es also demnächst. Auch der Test als Hüfttrage steht noch aus. Bleibt also gespannt.

Die Fotos hier sind mit Tragepuppe entstanden, da das Kind gerade nicht zur Verfügung stand. Meine Pia ist eine Neugeborenenpuppe mit 52cm Größe. Ich habe mit ihr vorn und hinten tragend getestet.